1

Ein multiprofessionelles Team, Zusammenarbeit auf Augenhöhe, hervorragende Entwicklungschancen und nicht zuletzt eine eigene Fortbildungsakademie – all das ist inklusive, wenn Sie bei uns einsteigen! Nicht umsonst ist das Landeskrankenhaus (AöR) eine der besten Adressen in Rheinland-Pfalz auf den Fachgebieten Psychiatrie und Neurologie. Werden Sie Teil unseres Teams, arbeiten Sie mit netten Kollegen zusammen und starten Sie als

Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w/d)

für Medizinische Informationssysteme

in Vollzeit oder Teilzeit
(auf Basis der 38,5-Stunden-Woche)

Landeskrankenhaus (AöR)
Starttermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das Landeskrankenhaus (AöR)  — Als größter Krankenhausträger für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie in Rheinland-Pfalz bieten wir in unseren Fachkliniken und Gesundheitszentren eine qualitativ hochwertige und wirtschaftlich ausgewogene Versorgung an. Dabei positionieren wir uns als modernes Dienstleistungsunternehmen, das die Stärken seiner Einrichtungen für den gemeinsamen Erfolg bündelt.
Hier leisten Sie Ihren Beitrag:
  • Weiterentwicklung der medizinisch-therapeutischen Prozesse in einer elektronischen Patientenakte (Nexus/KIS) unter Berücksichtigung von Dokumentationsanforderungen in medizinischer, gesetzlicher und ökonomischer Hinsicht.
  • Konzeption und Umsetzung von Anforderungen der klinischen Anwender mit dem Ziel der Sicherstellung einer effizienten Patientenbehandlung mit Hilfe der elektronischen Patientenakte
  • Schnittstellenfunktion im Kontakt zum ärztlichen Dienst sowie zu den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Pflegedienstes, der Leistungsstellen, des Qualitäts- und Prozessmanagements und der Abteilung Informationstechnologie
  • Implementierung und Integration weiterer IT-Module zur Unterstützung der klinischen Prozesse, insbesondere DMS / Archiv sowie Diagnostiksysteme
  • Implementierung einer IHE-konformen Schnittstelle zur intersektoralen Vernetzung im Sinne der Telematik Infrastruktur
  • Mitarbeit im Anwendersupport, Durchführung von projektbezogenen Anwenderschulungen
Und das bringen Sie mit:
  • Abgeschlossenes Studium der (Medizin-) Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung in verwandten Berufen (Naturwissenschaften, Ingenieurs­wissen­schaften) mit möglichst mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich Medizinische Informationssysteme
  • Sie sind mit den Abläufen des klinischen Geschehens, idealerweise mit den Besonderheiten von psychiatrischen/neurologischen Einrichtungen gut vertraut
  • Fundierte Kenntnisse des Systemumfelds von Krankenhausinformationssystemen
  • Erfahrungen in der Administration Klinischer Informationssysteme
  • Gute Kenntnisse der Kommunikationsprotokolle und Datenaustauschformate HL7, DICOM, IHE und FHIR
  • Erfahrungen in der Leitung von Projekten im Bereich der Medizinischen Informationstechnologie
  • Kommunikative und konzeptionelle Fähigkeiten sowie analytisches Denkvermögen
  • Eigeninitiative, Verhandlungsgeschick, Überzeugungskraft und Moderations­fähigkeit

Freuen Sie sich auf Wahnsinnsperspektiven, zahlreiche Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf – und auf ein attraktives Vergütungspaket.

Bitte bewerben Sie sich mit Angabe der Kennziffer 05-1699 bis zum 31. Dezember 2019 direkt über das Online-Bewerberportal auf  www.karriere-landeskrankenhaus.de.

Für weitere Informationen steht Ihnen der Bereichsleiter IT-Management, Herr Dr. Werner Schneichel, Telefon: 02632 / 407-5313, gerne zur Verfügung.

Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen weiblicher Kandidaten.