1
Nicht umsonst ist das Landeskrankenhaus (AöR) eine der besten Adressen in Rheinland-Pfalz! Wir sind Träger von sieben Kliniken und mehreren medizinischen Versorgungszentren (MVZ). Bei uns werden Sie Teil eines multiprofessionellen Teams und arbeiten mit netten Kollegen auf Augenhöhe.

Die Rhein-Mosel-Fachklinik in Andernach  — Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Mainz — ist ein Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie mit mehr als 1.000 Betten und rund 1.800 Mitarbeitern.

Starten Sie zum 16.08.2021 befristet für ein Jahr als Elternzeitvertretung in der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach als

 

Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d) im klinischen Bereich der Abteilung Suchtmedizin und Sozialpsychiatrie

in Vollzeit (38,5 Std/Wo)

Hier leisten Sie Ihren Beitrag:
  • Sie beraten unsere Patienten*innen, deren Betreuer und Angehörige, klären deren Ansprüche und unterstützen sie bei notwendigen Antragsverfahren. Sie halten Kontakt zu kooperierenden Einrichtungen, zu Verwaltungen sowie Kostenträgern, zu Ärzten*innen.
  • Sie führen motivierende Gespräche mit Patienten*innen und Angehörigen.
  • Sie arbeiten auf einer fakultativ offenen Station (Entzugsbehandlung) in der Suchtabteilung.
  • Auf Basis Ihrer beruflichen Praxis bieten Sie begleitende Hilfen im sozialen Umfeld, ggf. aufsuchende soziale Arbeit an.
Und das bringen Sie mit:
  • Sie besitzen eine Qualifikation als Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d) mit Abschluss Dipl. FH / Bachelor- / Master-Studiengang oder gleichwertigem Abschluss.
  • Sie trauen sich die Arbeit mit suchterkrankten Menschen zu. Sie sind eine Persönlichkeit mit Planungskompetenz, Fachkompetenz, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent und Durchsetzungsvermögen.
  • Sie haben starkes Interesse an der Arbeit in einem multiprofessionellen Team und möglichst Erfahrungen in der systemischen Arbeit sowie der Zusammenarbeit mit externen Diensten und Einrichtungen.
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Gesprächsführung mit Patienten*innen und deren Angehörigen, fundierte Kenntnisse in sozialrechtlichen Fragestellungen und gute Kenntnisse im Umgang mit der elektronischen Datenverarbeitung.
  • Möglicherweise entwickeln Sie eigene Ideen zur Weiterentwicklung unserer sozialdienstlichen und therapeutischen Angebote.
Wir bieten:
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) plus Jahressonderzahlung
  • Ein vielseitiges, interessantes und aktiv gestaltbares Aufgabengebiet in einem dynamischen Unternehmen der Gesundheitsbranche.
  • Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, attraktive Arbeitszeitmodelle, elektronische Arbeitszeiterfassung sowie vollständiger Ausgleich von Mehrarbeitsstunden.
  • Ein sehr gutes Betriebsklima mit einem kollegialen und fairen Führungsstil.


Bewerben Sie sich unter Angabe der Kennziffer 02-2361 bis zum 31.07.2021 direkt auf dem Onlineportal auf www.karriere-landeskrankenhaus.de

Für weitere Informationen steht Ihnen der Leiter des Sozialdienstes, Herr Thomas Dreiner, Telefon: 02632/407-15337 und 0163 7810047, gerne zur Verfügung.
 
Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Wir freuen uns insbesondere über die Bewerbung von Frauen.