1
Ein multiprofessionelles Team, Zusammenarbeit auf Augenhöhe, hervorragende Entwicklungschancen und nicht zuletzt eine eigene Fortbildungsakademie – all das ist inklusive, wenn Sie bei uns einsteigen! Nicht umsonst ist das Landeskrankenhaus (AöR) eine der besten Adressen in Rheinland-Pfalz auf den Fachgebieten Psychiatrie und Neurologie. Werden Sie Teil unseres Teams, arbeiten Sie mit netten Kollegen zusammen und starten Sie als

Kodierfachkraft (m/w/d)

in Teilzeit (19,25 Std./Wo.)

Geriatrische Fachklinik Rheinhessen-Nahe
Starttermin: nächstmöglicher Zeitpunkt

Die Geriatrische Fachklinik Rheinhessen-Nahe in Bad Kreuznach ist eine Fachklinik für geriatrische Akutbehandlung und Rehabilitation.
Hier leisten Sie Ihren Beitrag:
  • Kodierung im DRG-System
  • MDK-sichere Vorprüfungen und Prüfungsvorbereitung
  • Prüfung der Akten auf Vollständigkeit und Plausibilität
  • Unterstützung bei der Sicherung einer hohen Dokumentationsqualität
Und das bringen Sie mit:
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Medizinischer Fachangestellter (m/w/d) oder Pflegefachkraft (m/w/d)
  • Die Weiterbildung zur Kodierfachkraft (m/w/d) haben Sie ebenfalls abgeschlossen oder haben die Bereitschaft diese zeitnah zu absolvieren.
  • Sie verstehen sich als interner Dienstleister.
  • Sie haben gute EDV-Kenntnisse und sind sicher im Umgang mit den aktuellen MS-Office-Anwendungen sowie mit der gängigen Kodiersoftware.
 
Freuen Sie sich auf eine sichere Anstellung im öffentlichen Dienst, sowie ein engagiertes und motiviertes Team. Sie können von einer Vergütung gm. dem TV-L und vielen gesundheitsfördernden Maßnahmen (z.B. Kooperation mit Fitnessstudio) profitieren.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 31. Oktober 2019 direkt über das Online-Bewerberportal auf  www.karriere-landeskrankenhaus.de.

Für weitere Informationen steht Ihnen als erste Ansprechpartnerin rund um den Arbeitgeber Frau Julia Franz, Personalrecruiting, Telefon 06731/50-1302 gerne zur Verfügung. Für fachliche Fragen
erreichen Sie den Ärztlichen Direktor, Herrn Dr. med. Dipl.-Theol. Jochen Heckmann  unter der Telefonnummer 06708/620-870.
 
Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.