1
Ein multiprofessionelles Team, Zusammenarbeit auf Augenhöhe, hervorragende Entwicklungschancen und nicht zuletzt eine eigene Fortbildungsakademie – all das ist inklusive, wenn Sie bei uns einsteigen! Nicht umsonst ist das Landeskrankenhaus (AöR) eine der besten Adressen und Träger von sieben Kliniken und mehreren medizinischen Versorgungszentren (MVZ) in Rheinland-Pfalz.  

Die Rheinhessen-Fachklinik in Mainz  bietet ein breites Behandlungsspektrum für Kinderneurologie, ein Sozialpädiatrisches Zentrum, das MZEB (Medizinisches Zentrum für Erwachsene mit Behinderung) sowie eine große Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik.

Starten Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt
in der Rheinhessen-Fachklinik Mainz als

 

Aushilfe /
Studentische Hilfskraft (m/w/d)

als Integrationskraft  mit 15 bzw. 10 Std/Wo

Hier leisten Sie Ihren Beitrag:
  • Korrekturlesen von Arztbriefen
  • Ausfüllen von Formularen
  • Pflege von Datenbanken
  • Redaktion und Aufbereitung auswärtiger
    Arztbriefe
Und das bringen Sie mit:
  • Idealerweise Student:in bspw. der Medizin
  • Sehr gute Deutsch- und Rechtschreibfähigkeiten
  • Erfahrungen mit Textverarbeitungssystemen, insbesondere in MS Word und ggf. Schreibmaschinen-Fähigkeiten
  • Interesse oder Erfahrung an/mit medizinischen Themen
  • Erfahrungen mit Datenbanken (SSPS, Excel, Access) und in der HTML/xml Programmierung
    wären wünschenswert
  • Keine Berührungsängste im Kontakt mit schwerbehinderten Menschen
Vergütung:
  • Nach der Entgelttabelle für wissenschaftliche Hilfskräfte 


Bewerben Sie sich bis zum 28. Juli 2021 (verlängerte Bewerbungsfrist) direkt auf dem Onlineportal auf www.karriere-landeskrankenhaus.de oder per E-Mail an personalmarketing@landeskrankenhaus.de.

Für weitere Informationen erreichen Sie den Chefarzt, Herrn Dr. Helge Gallwitz, telefonisch unter der 06131/378-2152 oder den Assistenzarzt, Herrn Dr. med. Roger Weis, unter der 
06131-378-2117.

Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt
eingestellt.