1
Das Landeskrankenhaus (AöR) macht Sie fit für eine der verantwortungsvollsten Aufgaben, die es gibt: Menschen dabei zu helfen, gesund zu werden! Dabei geht es ganz schön abwechslungsreich, aber auch familiär bei uns zu. Nette Kollegen helfen Ihnen, zu einem wichtigen Teil Ihres Teams zu werden, und zeigen Ihnen, wie Sie unsere Patienten optimal betreuen. Entdecken Sie bei uns Ihre soziale Ader und lernen Sie mehr mit der

Ausbildung
zum Krankenpflegehelfer (m/w/d)

in Vollzeit

Rheinhessen-Fachklinik Alzey
Starttermin: 01. Januar 2020

Die Rheinhessen-Fachklinik in Alzey — Akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Mainz — ist ein Behandlungszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Neurologie mit 800 Betten und rund 1.300 Mitarbeitern.
 
Ausbildungsinhalte:
  • Unterstützung bei der Betreuung von Patienten aller Altersstufen - vom Säugling bis zum Senioren.
  • Einsätze in Teams im ambulanten, stationären sowie im psychiatrischen und heilpädagogischen Bereich.
Voraussetzungen:
  • Sie sind mindestens 17 Jahre alt und haben mindestens einen Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulausbildung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • Gesundheitliche Fitness, soziale Kompetenz und Freude daran, anderen Menschen zu helfen
  • Rasche Auffassungsgabe, eine große Portion Eigeninitiative und die Bereitschaft, ständig dazuzulernen
  • Sie sind eine aufgeschlossene, einfühlsame Persönlichkeit, die immer freundlich bleibt
Und jetzt? Ist es alles, aber bestimmt nicht crazy, wenn Sie Ihre Zukunft klarmachen:
Mit Ihrer Bewerbung bis zum 24. September 2019 über das Online-Bewerberportal auf www.karriere-landeskrankenhaus.de.  
 
Für weitere Informationen steht Ihnen als erste Ansprechpartnerin die Schulleitung, Frau Christiane Schwarz-Große, unter der 06731/50-1266 zur Verfügung.

Übrigens: Im Anschluss an die Ausbildung besteht bei entsprechend guten Noten die Möglichkeit, eine dreijährige Ausbildung zum examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) zu absolvieren. 
 
Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.