1

Bachelor Gesundheit und Pflege

Um die Versorgung psychisch kranker Menschen zu verbessern, haben wir gemeinsam mit dem Stifterverband für Deutsche Wissenschaft, dem Pfalzklinikum und der Katholischen Hochschule Mainz eine Stiftungsprofessur mit dem Schwerpunkt "Erweiterte Pflegekompetenzen bei langfristigem Versorgungsbedarf (Psychiatrie)" eingerichtet.

In diesem Rahmen bieten wir als einer der wenigen Arbeitgeber duale Bachelor-Studiengänge mit drei Wahlpflichtbereichen an: Pädagogik, Management und Klinische Expertise. So erhalten Sie innerhalb von viereinhalb Jahren die Berufsqualifikation in der Gesundheits- und Krankenpflege und den ersten akademischen Grad als Bachelor of Science. Darauf aufbauend kann auch jeweils der Masterstudiengang absolviert werden.

Ein Bachelor-Studiengang bereitet Sie auf die Arbeit in stationären psychiatrischen und psychotherapeutischen Settings und der ambulanten Versorgung vor.

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung, die zum Studium an einer Fachhochschule in Rheinland-Pfalz legitimiert.
  • Ausbildungsplatz an den Gesundheits- und Krankenpflegeschulen der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach oder der Rheinhessen-Fachklinik Alzey
  • Bestätigung der Gesundheits- und Krankenpflegeschule über einen erfolgreichen Start der Ausbildung

Der duale Bachelor-Studiengang gliedert sich in zwei Studienphasen:

Studienphase I

In dieser Phase verlaufen Ausbildung und Studium parallel. Ausbildungsbeginn für den dualen Studiengang an den Gesundheits- und Krankenpflegeschulen ist jedes Jahr im Oktober. Die Grundvergütung richtet sich nach dem gültigen Ausbildungstarif des Öffentlichen Dienstes in Rheinland-Pfalz.

Studienphase II

Die Phase II erfolgt als Vollzeitstudium an der Katholischen Hochschule nach Beendigung der dreijährigen Ausbildung. Bei Übernahme nach der Ausbildung in ein Beschäftigungsverhältnis kann die Studienphase II als Trainee-Programm erfolgen. Um die Vereinbarkeit von Studium und beruflicher Tätigkeit zu gewährleisten, sind unterschiedliche Fördermodelle möglich.

Quereinsteiger

Für Interessierte mit einer abgeschlossenen dreijährigen Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege ist ein Quereinstieg im Bachelor-Studiengang möglich.

Die Anerkennung außerhochschulischer erworbener Leistungen erfolgt durch den Prüfungsausschuss der Katholischen Hochschule Mainz. Auf dieser Grundlage erfolgt auch die Einstufung in das entsprechende Fachsemester.

Kontakt für die Pflegeausbildung

Rheinhessen-Fachklinik Alzey
Christiane Schwarz-Große, Leiterin Krankenpflegeschule
Telefon: 06731 50-1266
Telefax: 06731 50-1577
E-Mail: c.schwarz-grosse@rfk.landeskrankenhaus.de
Internet: www.krankenpflegeschule-alzey.de

Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach
Udo Hoffmann, Leiter Krankenpflegeschule
Dipl.-Pflegepädagoge (FH)
Telefon: 02632 407-5312
Telefax: 02632 407 5873
E-Mail: u.hoffmann@rmf.landeskrankenhaus.de
Internet: www.krankenpflegeschule-andernach.de

Studium

Katholische Hochschule Mainz
Brigitte Anderl-Doliwa, Professorin
E-Mail: Brigitte.anderl-doliwa@kh-mz.de

Studiensekretariat und -beratung
Telefon: 06131 289 44-140
E-Mail: studierendensekr.gp@kh-mz.de